Allgemeine Geschäfts­bedingungen

Die nachfolgend aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Betreuungsverträge zwischen Gefühl-Hund-Vertrauen, Inh. Romy Grüttner, und dem Kunden.

1.Vertragsinhalt

1.1. Der Betreuer verpflichtet sich, den anvertrauten Hund mit größter Sorgfalt, Verantwortung und Sachkenntnis auszuführen. Dies bedeutet, dass der Hund artgerecht unter Beachtung des Tierschutzgesetzes und sonstiger Bestimmungen gehalten und ausgeführt wird.
1.2. Die Betreuung umfasst das Abholen und Bringen des Hundes am/zum vereinbarten Ort und zur vereinbarten Uhrzeit.
1.3. Über die Möglichkeit der Mitnahme von läufigen Hündinnen, unkastrierten Rüden oder Hündinnen entscheidet der Betreuer.
1.4. Sollte ein Hund entweichen, verpflichtet sich der Betreuer den Kunden und alle zu informierenden Stellen umgehend zu informieren.
1.5. Bei Übergabe eines Haustürschlüssels verpflichtet sich der Betreuer diesen nicht an Dritte weiterzugeben und keine dritten Personen mit in die Privaträume zu nehmen.

2. Pflichten des Kunden

2.1. Der Kunde versichert, dass der zu betreuende Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist und einen ausreichenden Impfschutz besitzt. Der Impfausweis ist auf Nachfrage vorzulegen.
2.2. Der Kunde versichert ausdrücklich, dass für den zu betreuenden Hund eine ausreichende Haftpflichtversicherung besteht.
2.3. Der Kunde versichert den Hund ordnungsgemäß steuerlich angemeldet zu haben.
2.4. Der Kunde verpflichtet sich den Betreuer über alle den Hund betreffenden und sich veränderten Besonderheiten, wie Verhaltensauffälligkeiten, Krankheiten, Ungezieferbefall oder Läufigkeit zu informieren.
2.5. Der Kunde verpflichtet sich den Betreuer über alle Auflagen durch Behörden zu informieren.
2.6. Für Schäden, die durch Unterlassen der Auskunftspflicht entstehen, haftet der Kunde.

3. Tierarzt

3.1. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass der Betreuer im Notfall einen Tierarzt eigener Wahl konsultiert.
3.2. Die Behandlung des Hundes erfolgt auf Kosten des Kunden. Sie sind unverzüglich zu ersetzen.

4. Urlaub und Krankheit

4.1. Der Betreuer teilt geplante Abwesenheiten (Urlaub, Seminare) mindestens 4 Wochen im Voraus mit.
4.2. Im Falle einer Erkrankung des Betreuers und dem dadurch bedingten Ausfall der Betreuung wird der Kunde unverzüglich informiert.

5. Abrechnung

5.1. Die Abrechnung erfolgt über monatliche Pauschalen. Diese sind regelmäßig zum 01. jeden Monats zu überweisen um die Platzgarantie aufrecht zu erhalten.
5.2. Es erfolgt keine Rückerstattung bei Ausfall der Betreuung durch Krankheit und Urlaub des Kunden und an gesetzlichen Feiertagen sowie am 24.12. und 31.12.
5.3. Die Pauschale wird prozentual angepasst bei 1 Läufigkeit pro Kalenderjahr und an allen Abwesenheiten (Krankheit/Urlaub/Fortbildung) des Betreuers.
5.4. Der Betreuer erstellt monatlich eine Rechnung über die gezahlte Pauschale.
5.5. Einzeln gebuchte Tage werden separat abgerechnet.
5.6. Sollte der Hund nicht in die Gruppe integriert werden können (z.B. durch Unverträglichkeit), hat der Betreuer die Möglichkeit von dem Vertrag zurückzutreten. Bereits geleistete und noch nicht in Anspruch genommene Betreuungsgebühren werden in diesem Fall erstattet.

6. Haftung

6.1. Der Hundehalter bleibt auch während der Betreuungszeit sowie den Hol- und Bringfahrten Eigentümer des Tieres im Sinne von § 833 BGB (Tierhaltergefährdungshaftung).
6.2. Der Betreuer haftet nicht für Schäden an oder den Verlust von persönlichen Gegenständen des Kunden, die während der Zeit der Betreuung mitgegeben werden (Leine, Halsband, Geschirr etc.).
6.3. Der Betreuer haftet nicht für Schäden/Beschmutzungen in der Wohnung des Kunden, die vom eigenen Hund verursacht wurden.
6.4. Der Hund wird in Gruppen betreut und dabei können Auseinandersetzungen zwischen den Hunden vorkommen. Der Betreuer haftet für keinerlei Schäden, die der Hund aufgrund solcher Auseinandersetzungen erleiden könnte.
6.5. Die Haftung bei Erkrankung, Verletzung oder Todesfall des Hundes ist auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des Betreuers begrenzt.
6.6. Falls der Hund trotz sorgfältiger Betreuung entweicht und trotz aller Bemühungen nicht aufgefunden wird, ist eine Haftung des Betreuers ausgeschlossen.
6.7. Der Betreuer versichert über eine Tiersitter-Haftpflichtversicherung zu verfügen.

7. Datenschutz

Alle Angaben vom Kunden werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

8. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsabschluss unwirksam und undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.